Ralf

Ralf

Ralf wurde am 1. Mai 1105 geboren und ist der ältere Bruder von William. Ralf war ein Wunschkind und der Stolz seiner Eltern. Sie gaben alles, um ihm ein behütetes Heim zu schenken, doch Ralf neigte schon als Kind zu unkontrollierten Wutausbrüchen. Als Baby schrie er sehr viel, als Kleinkind schlug und biss er andere Kinder. Gerade seine Mutter litt sehr unter dem Verhalten ihres jüngsten Sprosses, dennoch bekam sie das nächste Baby: William. Und der war genau das Gegenteil von Ralf. Er war ruhig, in sich gekehrt, schrie selten, fiel nicht auf. Jeder, der ihn sah, mochte den blonden Lockenkopf. Zum Missfallen von Ralf natürlich. Obwohl er der Ältere war, stand er im Schatten des Jüngeren. Schon bald musste Ralf um die Aufmerksamkeit seiner Eltern buhlen, er tat alles, um seinem Vater zu gefallen, verfolgte ihn auf Schritt und Tritt, um ihm jeden Wunsch von den Augen abzulesen. So erfuhr er schließlich auch von den Plänen seines Vaters, eine alte dämonische Kraft namens Emuxor zu erwecken. Mit seiner Hilfe wollte Ralfs Vater sein eigenes Leben verlängern, da seine größte Angst war, an einer tödlichen Krankheit zu sterben. Ralf half dem Vater, wo er nur konnte. Er besorgte frisches Blut für die Rituale, passte auf die Widder auf, die sie züchteten. Alles, um endlich aus dem Schatten seines jüngeren Bruders treten zu können. William erfuhr von den Plänen seines Vaters und kehrte allen den Rücken.

Fähigkeiten

Gepostet am

Februar 27, 2016